AGROTOURISMUS

“Ca‘ Piadera hat den Charakter eines nie endenden Abenteuers. Es begann alles vor ein paar Jahren mit dem Erwerb eines verlassenen und verfallenen Bauernhauses, vollständig bedeckt mit Pflanzen und Sträuchern. Mit purer Entschlossenheit, renovierte ich das Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert und habe beträchtlichen Schwierigkeiten gegenübergestanden, aber ich wurde immer wieder mit der Aussicht auf die unberührte Natur, der Atmosphäre und dem Charme hier belohnt. Ich arbeite und lebe umgeben von Weinbergen und teile täglich Pläne, Hoffnungen und Zukunftsvisionen mit den anderen Mitarbeitern, was uns zu einer kleinen Familie zusammen geschweißt hat. Die Zufriedenheit der Gäste ist der Lohn, den wir uns gemeinsam teilen. Was einmal ein Traum für mich war, hat hier Gestalt angenommen.”.
Glauco Forte

Das Farmhaus, das den alten Namen Piadera beibehält ist jetzt schön restauriert und umgeben von Weinbergen und ruhigen Wäldern von Lärchen, Kastanien und Akazien. Anstelle von Unkraut gibt es jetzt überall Rasen, Kletterrosen, Blumenbeete und Pflanzen wie Minze, Baldrian und Zitronensträucher. Um die Farm zu verwalten, sowie den Gemüsegarten zu pflegen und hinter jeder Flasche Wein ist ein Team von engagierten Menschen verantwortlich, die mit einem Lächeln und voller Enthusiasmus an dasselbe Projekt glauben und daran arbeiten, wie ich. Ca‘ Piadera ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, der eigene Weine und Lebensmittel produziert: Salami, Sopressa, ossocollo und Schinken, mit Schweinen, Hühnern und Hasen aus eigener Hausschlachtung. Ca‘ Piadera hat einen guten Ruf für seine exzellente Küche, in der es jeden Tag frische hausgemachte Pasta und Brot gibt und der köstlichen Geruch von Ragout die Luft erfüllt.
Aber Ca‘ Piadera ist nicht nur ein Ort der Freundlichkeit und Authentizität, sonder auch ein Ort, um die ehrliche und herzliche Beziehung zwischen Land und Traditionen zu erleben.